Die Mittelmeer-Monologe

Sa, 18. September 2021 18:30 Uhr
St. Nikolaikirche | Südermarkt | 24937 Flensburg

Veranstalter: Arbeitsstelle Flucht, Migration und Zusammenleben

Flüchtlingshilfe Flensburg, Flensburger Stadtpastor, Seebrücke Flensburg, Afghanisch-Deutscher Kulturverein Flensburg, Wir sagen MOIN

Mitveranstalter: Zentrum für Mission und Ökumene - Nordkirche weltweit
Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
Arbeitsstelle Flucht, Migration und Zusammenleben

 

Die Mittelmeer-Monologe erzählen von Menschen, die den riskanten Weg über das Mittelmeer auf sich nehmen, in der Hoffnung, in Europa in Sicherheit leben zu können – von libyschen Küstenwachen, italienischen Seenotrettungsstellen und deutschen Behörden, die dies verhindern, und von Engagierten, die dem Sterben auf dem Mittelmeer etwas entgegensetzen. Sie überzeugen als Ehrenamtliche die Küstenwachen davon, Menschen in Seenot zu retten oder lernen auf zivilen Seenotrettungsschiffen, Menschen vor dem Ertrinken zu bewahren – kurzum sie tun das eigentlich Selbstverständlichste: menschliches Leben zu retten!

Die Mittelmeer-Monologe ziehen das Publikum in eine Welt, die sie von nun an nicht mehr kalt lassen wird. Im Anschluss an das Theaterstück ist ein Gespräch mit Geretteten und Rettenden geplant.

Die Veranstaltungsreihe steht unter der Schirmherrschaft des Beauftragten für Flüchtlings-, Asyl- und Zuwanderungsfragen des Landes Schleswig-Holstein und ist aus Mitteln der NUE/BINGO Die Umweltlotterie gefördert. Die Gesamtkoordination liegt beim Zentrum für Mission und Ökumene - Nordkirche weltweit.

Die Veranstaltung in Flensburg ist eine Zusammenarbeit der Flüchtlingshilfe Flensburg, der Kirchengemeinde St. Nikolai, dem Flensburger Stadtpastor, der Seebrücke Flensburg, dem Afghanisch-Deutschen Kulturverein Flensburg, Wir sagen MOIN und der Arbeitsstelle Flucht, Migration und Zusammenleben des Kirchenkreises Schleswig-Flensburg und findet im Rahmen der Interkulturellen Wochen statt.